Tag 2: Käseberger nach Örebro

Nach einer kurzen, aber sehr bequemen Nacht in unserem Knut zeigte sich am Morgen das ganze Potential unserer klappbaren Außenwand. Nach dem Öffnen hatten wir einen genialen Blick auf die Ostsee. Da schmeckte der morgentliche Kaffee gleich doppelt gut.

Heute galt es viele Kilometer in Richtung Norden zu absolvieren. Doch davor besuchten wir noch Kristianstad. Die Straßen führten uns durch endlose Wälder, saftige Wiesen und an vielen Seen vorbei.

Das Ziel war es so weit in Richtung Norden zu kommen wie möglich. Nach über 600km suchten wir uns dann ein einsames Plätzchen im Wald, da wir am See keines finden konnten. Hier zeigte sich, dass unsere kleine Außendusche mega gut ist. Frisch geduscht und mit vollen Mägen geht es nun ins Bett, da wir morgen wieder ein gutes Stück näher an den Polarkreis kommen. Die Mitternachtssonne wird auch immer deutlicher wir haben es nun kurz vor 23 Uhr und es ist noch hell draußen. Nun ja dann machen wir die Rollos runter.

Wildcamping im Wald mal was anderes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*