Tag 12: Narwa nach Raudsilla

Der erste wichtige Punkt auf dieser Etappe war ausschlafen. Nach der Grenzüberfahrt von gestern fiel uns das auch nicht schwer. Nach dem Aufstehen und dem morgendlichen Kaffee stellten wir fest, dass wir einen saugeilen Spot zum Übernachten gefunden hatten.

Campingplatz

Unserer Reisegruppe löste sich dann auf, da wir direkt auf den Campingplatz nach Raudsilla fuhren und die anderen noch nach Tallinn.

Der weg zum Campingplatz war nicht weit, aber leider mussten wir auf dieser Sprintetappe einen Schaden verzeichnen. Wir haben einen unserer Zusatzspiegel verloren, die Halterung hat Russland wohl nicht so gut überlebt.

Am Campingplatz angekommen gab es erst mal eine warme Dusche und einen Snack von der Bar. Den restlichen Mittag verbrachten wir dann auf unserer Dachterrasse bei Cuba Libre im Liegestuhl.

Gegen später startete das Programm mit regionalen Tänzen und einer Feuershow, der Rest war dann einfach Feiern. Die Location war der Hammer und so zog sich das Fest bis in die Morgenstunden. Was uns sehr freute war, dass die beiden Jungs aus Mainz den Weg durch Finnland etwas beschleunigten, um mit uns und allen anderen zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*